Briefmarkenweine, Wachtelberg Werder

Für den Spätsommer möchte ich noch zwei Tipps loswerden. Der eine ist mitten in Berlin: Briefmarkenweine – große Weine, kleine Küche. Obwohl ich das bereits vor über einem Jahr das erste Mal war, habe ich es nicht geschafft darüber zu schreiben. Schändlich, denn die Weine sind super und der Besitzer herzlich und fachkundig.

Briefmarkenweine - Dieser Mann hat eine tragende Rolle
Briefmarkenweine – Dieser Mann hat eine tragende Rolle.

Der Laden selbst ist ein ehemaliger Briefmarkenladen (sic!) eingerichtet im Stil des shabby chic. „Briefmarkenweine, Wachtelberg Werder“ weiterlesen

Werbeanzeigen

Landlust Körzin

Tja, die Sonne will nicht weichen. Nachdem ich bereits auf dem Wachtelberg vermeinte die letzten Sonnenstrahlen des Jahres zu sehen, brachte auch das letzte Wochenende nochmal Sonne satt in Berlin und Brandenburg. Also auf zur Landpartie nach Brandenburg. Südlich von Berlin und östlich von Beelitz liegt der ganz kleine Ort Körzin mit (unter anderem) dem Landrestaurant und der Pension Landlust. Die Terrasse grenzt an weite Wiesen mit Pferden, Kühen und Himmel – alles was sich der Städter wünscht.

Panorama nahe Körzin
Panorama nahe Körzin

Zu essen gibt es auch etwas: „Landlust Körzin“ weiterlesen

Sommer in Brandenburg

Restaurant Landlust, Körzin/ Brandenburg

Der Sommer fällt in Berlin ins Wasser. Regen bisher und erst am Wochenende etwas Besserung. Aber dann kann es losgehen! Zum Beispiel nach Körzin. Ein kleiner Ort in Brandenburg, Ort ist eigentlich zuviel gesagt. Bei genauer Betrachtung ist es nur eine Straße. Trotzdem gibt es dort ein Restaurant. Landlust wirbt mit Lust am Genuss und serviert alles Bio und aus der Region.

Blick über die Brandenburger Wiesen von der Terrasse des Restaurants Landlust
Blick über die Brandenburger Wiesen von der Terrasse des Restaurants Landlust

An das Restaurant ist ein Hofladen angeschlossen und der ist berühmt für das selbst gebackene Brot. „Sommer in Brandenburg“ weiterlesen

Landpartie Brandenburg

Unglaublich, aber wahr: In der Umgebung von Berlin soll es Weinberge geben! Grund genug, dies mal zum ersten Anlaufpunkt einer ganztägigen Landpartie ins um Umland von Berlin zu machen. Berliner Ring und wieder runter in Werder und dann zum Wachtelberg. Und es ist wirklich wahr.

Der Werderaner Wachtelberg

Der Weinberg Wachtelberg umfasst knapp 5 ha und wird seit 1996 von Herrn Lindicke plus Familie bewirtschaftet. Irgendwie befindet er sich in der Stadt Werder, man fährt zwischen einigen Neubaublöcken durch, ein Stück den Berg hoch, dann kommt ein kleiner Parkplatz und nach wenigen Schritten steht man mitten drin im Weinberg. Also für mich als Flachländer und Städter ist das schon ziemlich beeindruckend. Und am letzten Wochenende hatte das Wetter auch nochmal Sommer befohlen – das war schon ziemlich perfekt!

Blick über eine Teil des Wachtelbergs
Wachtelberg mit Rebstöcken

„Landpartie Brandenburg“ weiterlesen

Essen in Hessen (2)

Was gibt es außer dem Goldman Restaurant in Frankfurt noch? Einige Kleinigkeiten, die mir aufgefallen sind:

  • Mitten im Frankfurter Bankenviertel liegt das Flammbelle, ein kleines elsässisches Restaurant.
    Straßenansicht des Restaurants Flammbelle in Frankfurt
    Bei schönem Wetter auch draußen, das Flammbelle in der Kirchnerstraße in Frankfurt

    Natürlich gibt es dort wunderbare Flammkuchen  in verschiedenen Varianten, zum Beispiel als Tarte Gourmet: Bosina (Weichkäse) und Akazienhonig. Außerdem Suppen und auch Flammkuchen zum Dessert, dazu eine Auswahl an Getränken, ich nehme natürlich Cidre. Da kann man nicht nur als Banker mal schnell einen Mittagsimbiß zu sich nehmen. „Essen in Hessen (2)“ weiterlesen