Champagner-Tasting bei Wein Heuer

Champagner – da kenne ich mich aus! Trinke Champagner, Sekt, Crémant und Prosecco und ziehe durchaus einen guten Winzersekt einem Champagner vor. Gelesen habe ich darüber: Wie sollte er schmecken? Wo kommt er her? Was ist eine Agraffe und wozu braucht man ein Rüttelpult. Aber Weiterbildung schadet nicht und bisher waren es beim Wein Heuer immer sehr nette Abende.

Champagnerflaschen im Kühler auf einer Bar
Gut gekühlt – Voraussetzung für Champagner-Genuss

So, was liegt an? Dreimal Champagner in drei Runden, in diesem Falle Flights genannt mit Kommentaren zum Thema Champagner: Anbau, Verarbeitung, Entstehung. Es geht mit Rosé-Champagner los. Der Erste (Lanson – mag ich eigentlich ganz gern) erscheint mir etwas säuerlich, vielleicht etwas Startprobleme? Der Zweite schon besser – deutlich Kreide, der Dritte ausgewogen unauffällig. Ein Rothschild, 80% Chardonnay- der Teuerste, aber trotzdem nicht mein Geschmack. Die Farbe kommt übrigens vom Stillwein, die Schalen, die sonst die Farbe ergeben, wurden schnell vom Most getrennt. Continue reading „Champagner-Tasting bei Wein Heuer“

Advertisements

Mehr Burger-Nähe wagen

Der Burger – inbegriff des Fast Food und des gustatorischen Dilettantismus. Die Verkäufer – Furunkel an der Kehrseite der Gastronomie. Kurz: Menschen, die sich vernünftig ernähren fassen Burger nicht an, betreten Restaurants aka “Zur Goldenen Möwe” oder “Zum Schachtelwirt” nicht.

Aber Halt!
Keine Pauschalurteile, schauen wir mal genauer hin. An der Baustelle Bikini-Haus Berlin tut sich etwas. Die Bauarbeiten gehen voran und die Bayerische Hausbau hat die Baustelle vor dem Zoo Palast geöffnet (so ein bisschen). Für eine Art Zwischennutzung wurde Platz für ein paar Container geschaffen und einen Airstreamer, das sind diese riesigen alu-farbenen amerikanischen Wohnwagen. Und da heraus verkauft Burger de Ville Burger vom Black Angus Rind, natürlich Bio.

Burger de Ville im Airstreamer
Burger de Ville im Airstreamer

Continue reading „Mehr Burger-Nähe wagen“