N1 – Nudeln mit Ziegenkäse – Minimalrezept

Wer hier liest, der weiß: In diesem Blog gehts nicht ums selber Kochen. Ich gehe lieber in Restaurants – nein, ich bin kein Kocher. Vor einigen Wochen fand ich bei wirres.net ein vereinfachtes Risottorezept. Vereinfachen ist gut, schwierig ist doof. Hat wunderbar geklappt und geschmeckt. Und heute lese ich in meiner Twitter-Timeline, dass jemand den Ziegenkäse für sich entdeckt hat. Passt wie ( … hier Metapher der Wahl einsetzen) und deshalb verblogge ich hier mal eines meiner Lieblings-Einfach-Rezepte:

N1 – Nudeln mit Ziegenkäse

Für zwei Personen braucht man:

200 g Nudeln, 3 bis 4 Sardellenfilets (Anchovis?), ca. 60 g kleine Kapern, schwarze Oliven mit Stein (ein halbes 140 g Glas, sind so ca. 40 – 50 g ohne Brühe), ca. 250 g Tomaten (6 – 8 kleine oder 4 – 5 große) und natürlich Ziegenkäse. Ich nehme immer die Hälfte einer Ziegenkäserolle, das sind 125 g. Zusätzlich Olivenöl und Salz, zwei tiefe Teller oder Schüsseln. Continue reading „N1 – Nudeln mit Ziegenkäse – Minimalrezept“

Advertisements