Einmal Strasbourg

Die Weihnachtshauptstadt und sicherlich auch eine Gourmethauptstadt. Von Berlin in knapp sechs Stunden mit dem Zug zu erreichen.

Kurz gefasst: Strissel – klassische Winstub, begrenzte Karte, aber ok. La Cruche d’Or – schon eine Etage höher, Essen natürlich sehr gut Wein auch. Drei Hinweise für Stasbourg:

  1. kein Bier trinken – das ist bäh,
  2. immer Vorbestellen (die Strasbourger Restaurants sind nicht groß und oft sehr voll) und nicht selbst Platz nehmen im Restaurant,
  3. die Creme Brulee – war mir in beiden Restaurants zu flüssig – mmh, weiß auch nicht.

Keine Flammkuchen gegessen, keinen elsässischen Wein getrunken. Nur ein Gläschen Crémat d’Alsac.

Von Strasbourg – iTeam November

Hier noch ein Linktipp: Die ernüchternde Küche des Elsass aus SpOn.